Hintergrund

Verpflegung in der Kita

In Deutschland werden rund 2,5 Millionen Kinder täglich in Kitas mit mindestens einer Mittagsmahlzeit verpflegt. In Thüringen haben wir einen Betreuungsanteil von ca. 95 % der Kinder die ganztags in  Kitas betreut und mit mehreren Mahlzeiten verpflegt werden.

Die Kita stellt deshalb für Kinder, unabhängig ihrer Herkunft, einen wichtigen Bildungsort dar.  In der Kita besteht die Chance, Kinder frühzeitig an einen gesundheitsfördernden Ernährungsstil heranzuführen und das zukünftige Ernährungs- und Essverhalten positiv zu beeinflussen.

Im Kindesalter findet eine frühzeitige Prägung des Ernährungsverhaltens statt, daher ist ein ausgewogenes Verpflegungsangebot für die Kleinsten besonders wichtig. Die Kita stellt einen Bildungs- und Lernort in vielen Bereichen dar, auch für das Thema Ernährung. In der Kita hat jedes Kind die Chance, unabhängig von Herkunft oder sozialem Status, in den Genuss einer vollwertigen Ernährung zu kommen. Durch das Anbieten von attraktiven und gesundheitsfördernden Speisen in der Kitaverpflegung kann die Gesundheitssituation der Kinder nachhaltig verbessert werden, indem unter Einhaltung der DGE-Qualitätsstandards als Mindestanforderung, allen Kindern, der Zugang zu einer vollwertigen Ernährung zur Gesundheitsförderung im Kita-Alltag geboten wird.

Die Anzahl an übergewichtigen und adipösen Kindern zum Zeitpunkt der Schuleingangsuntersuchung liegt bei etwa 13 % in Thüringen. Studien zeigten, dass Kinder die bereits im Vorschulalter übergewichtig sind, meist auch im Erwachsenenalter Probleme mit dem Gewicht und damit verbundenen Erkrankungen haben. Um Übergewicht und Adipositas und damit einhergehenden Erkrankungen vorzubeugen, stellt die Verpflegung in der Kita eine wichtige Stellschraube dar. Ein gesundheitsförderndes Angebot an Speisen kann langfristig zu einem gesunden Essverhalten führen.

 
Qualitätsstandard für die Verpflegung in Kitas

Seit dem 01.01.2018 gilt die Novellierung des Kindergarten-Gesetzes in Thüringen (§18 Abschnitt 4 ThürKigaG):

„…Der Träger der Kindertageseinrichtung gewährleistet die regelmäßige Versorgung der Kinder mit einer warmen Mittagsmahlzeit. Diese hat den aktuellen ernährungswissenschaftlichen Qualitätsstandards für eine ausgewogene altersgemäße, vollwertige und gesundheitsfördernde Mittagsmahlzeit in Kindertageseinrichtungen zu entsprechen.“